Gasthaus "Zur Weimarschmiede"

Ein Gasthaus auf 50 Einwohner – man kann wohl davon ausgehen, dass nirgends in Bayern die „Gasthausdichte“ höher ist. Und noch einen Superlativ kann man hier für sich beanspruchen: Die Weimarschmiede ist das nördlichste Gasthaus im nördlichsten Ort Bayerns. Nur einen Steinwurf entfernt (jedenfalls dann, wenn man einen Stein 500 Meter weit werfen kann) beginnt Thüringen.
Damit ist auch klar, dass es hier zu Zeiten der Deutschen Teilung sehr ruhig gewesen sein muss. Zwei der vier Straßen, die den Ort verließen, endeten am Grenzzaun. Ruhig ist es auch heute noch, der ideale Ort also, um auf der TransBuchonia einen Ruhetag einzulegen.
Ein Spaziergang durch und um den Ort ist jedenfalls empfehlenswert. Zum Beispiel zur kleinen Dorfkirche (eine Kirche auf 50 Einwohner = höchste Kirchendichte Bayerns), die sich – vermutlich um auch alle Einwohner aufnehmen zu können – ein zweites Stockwerk mit einer umlaufenden Empore leistet. Oder der über 200 Jahre alte jüdische Friedhof, bei dem es sich – wen wundert´s – um den nördlichsten jüdischen Friedhof in Bayern bzw. in Franken handelt. Von dort aus ist es nicht mehr weit bis zur ehemaligen innerdeutschen Grenze, die hier entlang des Kolonnenweges als Freilandmuseum erhalten ist.

Und für alle, die auch an einem Ruhetag nicht ohne ihr Mountainbike auskommen, haben wir auch noch einen Tipp. Eine leichte Fahrradtour führt uns in das ca. vier Kilometer entfernte Ober- bzw. Unterfilke. Die kleine, nahezu vollständig von Wald umschlossene Rodungsinsel (von der man aus den Stein nur 100 Meter weit werfen muss, damit aus dem bayerischen Stein ein thüringischer wird) kann ebenfalls mit einer geschichtsträchtigen Besonderheit aufwarten: Die Kirchenruine Mauerschädel. Deren Alter wird auf rund 1.000 Jahre geschätzt und wurde erst in den siebziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts vollständig bayerisch. Bis dahin verlief die innerdeutsche Grenze nämlich genau durch die Kirchenruine hindurch. Erst um 1970 einigte man sich dann darauf, den Grenzverlauf so zu verlegen, dass die gesamte Kirche zu Bayern gehört.

Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen "Cookies". Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Dadurch wird es ermöglicht, auf Ihrem PC spezifische, auf Sie, den Nutzer, bezogene Informationen zu speichern, während Sie eine unserer Web-Sites besuchen. Erweiterte Einstellungen